Die Adler durchbrechen den Heimfluch gegen Wien

Die Adler durchbrechen den Heimfluch gegen Wien

Das recht junge Derby zwischen Orli Znojmo und den Vienna Capitals stand fürd ie Hausherren unter recht ungünstigen Vorzeichen. In allen sieben Begegnungen in der Tschechischen Republik gingen die Hausherren bisweilen als Verlierer vom Eis. Doch dieses mal war alles anders. Weil die Vienna Capitals einzig das erste Drittel im Griff hatten, aber aus den Möglichkeiten kein Kapita schlugen, sämtliche sehr freizügig ausgelegten Powerplays ausließen. Selbst zwei Minuten 5 gen 3 wussten die Gäste nicht…

mehr...

Kantersieg zum Einstand für Bozen – Der EBEL Start

Kantersieg zum Einstand für Bozen – Der EBEL Start

Die Premiere des HC Bozen in der Erste Bank Eishockeyliga war ein Einstand nach Maß. Mit einem 1:6 Kantersieg gegen den nördlichen Bruder Innsbruck machten die Füchse klar, dass sie sich sehr wohl zu wehren wissen. Die Südtiroler waren über die gesamte Zeit spielbestimmend, hatten Innsbruck stets im Griff. Dennoch dauerte es bis zur 19. Minute bis Trent Whitfield mit einem Hammer den Inssbrucker Goalie Adam Munro überwand. Im Mittelabschnitt schaffte Innsbruck zwar noch den…

mehr...

EBEL – Die Welt ist eine Scheibe

EBEL – Die Welt ist eine Scheibe

Wenn heute um 17:30 das Eröffnungsbully in der Dornbirner Messehalle fällt, gilt für heimische Eishockeyfans nur noch eines: Die Welt ist eine Scheibe! Von heute an, geht es im nächsten halben Jahr nur noch darum, wer sich am Ende im verkürzten „Best of five“ Finale als Meister/EBEL Sieger feiern lassen kann. Wegen verschiedener äußerer Umstände gibt es in der Liga einige Neuerungen. Nachdem Medwescak Zagreb aus der EBEL ausgestiegen ist und nun iin der KHL…

mehr...

Willkommen in der EBEL Füchse und zum „Battle of Tyrolia“

Willkommen in der EBEL Füchse und zum „Battle of Tyrolia“

Die Teams der Erste Bank Eishockeyliga haben die Bewerbung des Südtiroler Klubs HC Bozen heute angenommen und starten auch in die neue Saison mit 12 Teams. Damit ersparen die Vereine ihren Fans die ungeliebte 11er Liga mit spielfreien Tagen. Nachdem Zagreb nach Saisonende den Ausstieg aus der EBEL zugunsten der KHL bekannt gab, drohte die Saison mit lediglich 11 Teams zu starten. Der erste Kanditat für den vakanten Platz der Kroaten sollte ND mladi Jesenice…

mehr...

Am Bullypunkt: Micky Maus Liga

Am Bullypunkt: Micky Maus Liga

Seit dem Donnerstag sind die Rahmenbedingungen für die kommende Saison bekannt. Man kommt beim Studium derselben aber nicht umhin den Präsidenten der Vereine eine gewisse Andersartigkeit zu diagnostizieren. [singlepic id=75 w=320 h=240 float=right]Selbstverständlich überschattet der neuerliche und nicht gänzlich unerwartete Abstieg aus der Elitegruppe der IIHF die Planungen und der wankende Termin um die Division 1 WM in Südkorea tut sein Übriges, doch sah sich die Liga vor zwei Jahren mit fast dem gleichen Problem…

mehr...

Die Saison 2013/14 nimmt Formen an

Die Saison 2013/14 nimmt Formen an

Am Donnerstag wurde auf der Präsidentensitzung die Weichen für die kommende Saison gestellt. So startet die Erste Bank Eishockeyliga bereits am 8. September mit der traditionellen Neuflage des Vorjahrsfinales KAC gegen die UPC Vienna Capitals. 44 Runden sollen bis zum 12. Jänner 2014 gespielt und danach die Liga wie in den letzten Saisonen in zwei Gruppen geteilt werden. Nach den folgenden 10 Spieltagen haben die drei bestplatzierten Team wieder die Möglichkeit sich ihren Playoffgegner auszusuchen….

mehr...

AM BULLYPUNKT: Der kleine Unterschied

AM BULLYPUNKT: Der kleine Unterschied

Klagenfurt und Wien. Zwei Städte die unterschiedlicher nicht sein könnten. Dort ob der Karawanken bestreiten etwa 93.500 Menschen ihr tägliches Leben. An der Donau im Osten ragt eine Metropole mit etwa 1,8 Millionen Einwohnern gen Himmel. Auch sonst gibt es nicht viele Gemeinsamkeiten zwischen diesen beiden Städten, mit einer Ausnahme. Eine lange gemeinsame Eishockeyvergangenheit. Doch damit war es auch schon wieder mit den Paralellen, denn die jeweiligen Eishocketeams gehen im Sport wie auch im Leben…

mehr...

Der Sekt ist bereit gekühlt zu werden.

Der Sekt ist bereit gekühlt zu werden.

Der KAC hat bereits eine Hand am Pokal. Nach dem 0:4 Auswärtserfolg führen die Kärntner in der Finalserie mit 3:0. Die Vienna Capitals bleiben auch nach dem zweiten Heimspiel ratlos zurück. Wie können sie den Klagenfurter Beton knacken und Rene Swette bezwingen? Die Gastgeber wollten dem KAC von Beginn an mit aggresivem Hockey den Wind aus den Segeln nehmen. So begann das Spiel auch mit einer ersten Reiberei nach nur wenigen Sekunden. Die Wiener aktiver,…

mehr...

KAC geht in Führung

KAC geht in Führung

7000 Zuschauer pilgerten in das Eissportzentrum Kagran um die Vienna Capital stimmkräftig zu unterstützen und einen Sieg ihrer Mannschaft gegen den Rivalen aus Klagenfurt zu sehen. Doch nach dem ersten Spiel steht es nun 0:1 für den KAC. Man spürte in Wien, dass dies ein besonderer Augenblick ist. Eine elend lange Schlange wartete im Fanshop um einen der lediglich 500 Finalschals zu ergattern. Eine Wiederholung des Titels von 2005 sollte her.  Zur Wiederholung passte mit…

mehr...

Caps besiegen die Bullen und den Fluch

Caps besiegen die Bullen und den Fluch

Fünf mal sind die Vienna Capitals in den letzten Jahren an den Red Bulls Salzburg gescheitert. Es war wie ein Fluch über die Mozartstädter nicht hinwegzukommen. Dieses mal war aber alles anders und mit dem 2:4 siegten die Wiener nicht nur zum zweiten mal in Serie in Salzburg sondern auch erstmals über den Fluch. Gegenüber dem Freitag änderte die Capitals nichts an den Reihen und der Einstellung gegenüber den Salzburger. Mit Tempo und Aggressivität sollte…

mehr...
1 2 3 4 22