Slovan siegt in Overtime gegen Zagreb – Die KHL am 14.09.15

Im Duell zwischen Medvescak Zagreb und Slovan Bratislava retteten die Slowaken mit einem 2:3 nach Verlängerung einen bereits sicher geglaubten Sieg.

5000 Zauscher erlebten einen misslungen Start der Bären. Bereits nach 117 Sekunden freuten sich die Gäste! Marek Viedensky fälschte einen Schuß von Milan Bartovic unhaltbar für Gasper Kroselj ab, In der 5. Minute ertönte die Sirene hinter Kroslj erneut. Slovan nützten einen Fehler im Spielaufbau von Zagreb mit einer 2:1 Überzahl die Ziga Jeglic eiskalt abschloss. Doch Zagreb gab sich nicht geschlagen.

Keine Minute später präsentierte sich Slovan wie eine Anfängermannschaft und eröffnete Zagreb eine Torchance, die Colby Genoway nicht ungenutzt ließ. Mit dem 1:2 ging es in beide Drittelpausen. Das Schlussdrittel war geprägt von den Versuchen der Kroaten auf den Ausgleich zu drängen. 28 Sekunden war dem Ende war die Aufholjagd von Erfolg gekrönt, nachdem beide Team einige Großchancen vergaben. Marek Kvapil nutzte einen kapitalen Schnitzer des sonst souveränen Goalies Barry Brust aus. Der Kanadier versuchte selbst den Puck aus dem eignen Drittel zu bekommen, traf jedoch Kvapil der die Scheibe danach nur noch im Netz zu versenken brauchte.

Mit dem 2:2 ging es in die Verlängerung, Den Siegtreffer erzielte dabei Tomas Starosta für Bratislava.

[hdvideo id=99 relatedvideos=on]

Jokerit Helsinki feierte mit dem 2:3 gegen Amur Chaborovsk den bereit vierten Sieg in Folge und übernahmen wieder die Führung in der Western Conference mit einem Spiel weniger als Verfolger CSKA. Dabei drehten die Finnen einen 2:0 Rückstand binnen 15 Minuten, dank eines überragenden Brandon Kozun, der ein Tor selbst erzielte und an den beiden anderen beteiligt war.

[hdvideo id=100 relatedvideos=on]

Die weiteren Ergebnisse:

Admiral Vladovostok VS Dinamo Riga – 2:4
Avangard Omsk VS HC Sochi – 5:1
Traktor Chelyabinsk VS Sibir Novosibirsk – 1:2 n.P.
Neftekhimik-Nizhnekamsk VS Metallurg Novokuznetsk – 1:0
Vityaz Podolsk – Torpedo Nizhny Novgorod 1:0 n. V.
Spartak Moskau – Dinamo Minsk 1:4

Kommentar verfassen